Dienstleistungen

Abklärung und Therapie langjähriger und neu aufgetretener Hörminderungen,

inklusive akuter Hörstörungen (z.B. Hörsturz).

Zusätzlich führe ich als Expertenärztin für Hörgeräte-Kostengutsprache die geforderten Hörteste
für IV, AHV, SUVA sowie Militärversicherung durch.

Untersuchungen:

  • Tonaudiometrie

  • Sprachaudiometrie

  • Überschwellige Audiometrie

  • Tympanometrie

  • Stapediusreflexmessung

  • Tubenfunktionstest

  • Multifrequenz - Tympanometrie

​​

Sie profitieren von meinen langjährigen Erfahrungen als ehemalige Tinnitus-Wissenschaftlerin (Forschungszentrum Jülich) sowie Tinnitus-Spezialistin in einem Tinnituszentrum. In der Tinnitussprechstunde findet ein ausführliches Therapieberatungsgespräch nach der Abklärung statt, um die individuelle Therapie einzustellen.

Die notwendigen Einrichtungen für eine umfassende otoneurologische Abklärung (Schwindelabklärung) sind in unserer HNO-Praxis vorhanden. In Anbetracht der unterschiedlichen Schwindelformen sind eine individuelle Diagnostik und Therapie, je nach Schwindelsymptomatik, erforderlich.

​Symptome, Erkrankungen:

  • Nasenatmungsbehinderung

  • Entzündung der Schleimhaut im Nasen- und Nasennebenhöhlen (akut, chronisch)

  • Geruchsstörung

  • Heuschnupfen

  • Nasenbluten

  • Halsschmerzen

  • Schmerzen, Schwellungen und Veränderungen der Schleimhaut sowie Zunge

  • Rachen- und Gaumenmandelerkrankungen

  • Tumorerkrankungen im Mund- und Rachenraum

  • Krebsvorsorge bei Rauchern

  • Heiserkeit, Stimmstörung (Dysphonie)

  • Schluckstörungen (Dysphagie)

  • Stimmbandkontrolle vor und nach Operationen

  • Tumorerkrankungen im Kehlkopf, Hals

  • Endoskopie bei Schnarchpatienten

Kleinere Operationen können wir unter örtlicher Betäubung im eigenen Eingriffsraum durchführen.

  • Trommelfellschnitt (Parazentese)

  • Einlage eines Paukenröhrchens bei Mittelohrergüssen

  • Versorgung von Trommelfell- und Gehörgangsverletzungen

  • Wundversorgung bei Gesichts- und Ohrmuschelverletzungen

  • Verödung von blutenden Gefässen der Nasenschleimhaut

  • Reposition von Nasenbeinfrakturen

  • Verkleinerung vergrösserter Nasenmuscheln mittels Radiofrequenz-Chirurgie

  • Inzision und Spreizung eines Peritonsillarabszesses

  • Abklärung/Biopsie und chirurgische Entfernung in lokaler Betäubung von Haut- sowie Schleimhauttumoren im HNO Bereich

  • Gangschlitzung Speicheldrüsenausführungsgang und Entfernung von Speichelsteinen

  • Feinnadelpunktion (von Lymphknoten, auffälligen Knoten) im HNO-Bereich

Bei einer notwendigen Operation in Narkose, falls die konservative Therapie erfolglos ist, berate ich Sie gerne und überweise Sie an mir bekannte, erfahrene Spezialisten.